Wartung

Wer Energie und Geld sparen will, sollte seine Heizungsanlage einer regelmäßigen Inspektion unterziehen. So lässt es sich vermeiden, dass durch Verschleiß und Schäden zu viel Energie verbraucht wird. Sie ist aber auch gesetzlich vorgeschrieben.

 

In der Neufassung der Heizungsanlagen-Verordnung wird festgelegt, dass der Betreiber von heiztechnischen Anlagen mit einer Nennwärmeleistung von mehr als 11 kW verpflichtet ist, für eine regelmäßige und fachkundige Wartung zu sorgen.

 

Eine fachkundige Wartung beinhaltet folgende Punkte:

  • Überprüfung auf Wasser- und Abwasserseitige Undichtigkeiten
  • Brenner ausbauen, Brenner und Brennraum reinigen, Brenner auf Beschädigungen prüfen
  • Wärmetauscher ausbauen und reinigen
  • Elektroden Abstand prüfen und Sichtkontrolle
  • Kondensatablauf prüfen, Syphon öffnen, Schlamm entfernen
  • Ausdehnungsgefäß Vordruck prüfen
  • Funktionsprüfung
  • Gerät auf Gasdichtheit prüfen
  • Abgasanalyse
  • Gerät auf allgemeinen Zustand prüfen
  • Bei Warmwasserspeicher prüfen der Opferanode

 

Bei Anlagen von mehr als 50 kW Nennwärmeleistung wird zudem mindestens halbjährlich eine Funktionskontrolle vorgeschrieben. Die Durchführung der Wartung von Heizungsanlagen ist damit nicht mehr Privatsache, sondern auch von öffentlichem Interesse, und zwar zu Recht, denn nur durch regelmäßige Wartung kann die Umweltbelastung auf dem erreichbar niedrigsten Stand gehalten werden.

Hier finden Sie uns

Markus Goslar
Vor dem Osterholze 7
31275 Lehrte

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter:

05132 51964

e-Mail: info@mgoslar.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.